Erfolgspotentiale

Eine Stärkere Verzahnung von Wohnungs- und Sozialwirtschaft erhöht die Wettbewerbsfähigkeit und sichert das Geschäftsmodell ab, da der Wunsch der Mieter / Pflegebedürftigen auf Verbleib in der bisherigen Wohnform besteht und auch die politischer Rahmenbedingungen diesen Trend verstärken werden:

  • Restriktive Vorgaben für den Ausbau stationärer Pflege,
  • Bestehende Risiken der langfristigen Sicherung der Finanzierung der Pflege,
  • Forderung nach integrierten Konzepten für altersgerechtes Wohnen.

 

 

Die Chance:

 

Durch die Verzahnung von Wohnungswirtschaft und Sozialwirtschaft und der Integration von generationsübergreifenden Dienstleistungen und Serviceangeboten  ggf. auch mit Wohn- und Lebensformangeboten für unterschiedliche Generationen (Quartier) wird Folgendes möglich:

  • adäquate Wohnalternative zu vollstationären Pflege (zeitliche Verschiebung),
  • längerer Verbleib der Pflegebedürftigen in den eigenen vier Wänden,
  • Reduktion des erforderlichen Personal- und Kostenaufwandes für Pflege, Gesundheits- und Erziehungszeiten,
  • Nutzung von Bestandsimmobilien.

 

Hier finden Sie uns

TIMM CONSULTING

Lindenweg 38

83677 Greiling

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 (0)163 / 370 00 00

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Timm Consulting